VFDB e.V. Diplome Ausschreibung TUP
Ausschreibung Post und Telekom



Drucken

Ausschreibung für das Telekommunikation & Post Diplom   

                                       Stand: Januar 2012

 

Dieses offizielle VFDB-Diplom kann von Funkamateuren und von SWL’s beantragt werden.
Es wird für Verbindungen nach dem 01.01.2003 mit VFDB-Mitgliedern (Z-DOK) herausgegeben.

 

Das Diplom wird für Verbindungen auf den KW- oder  UKW-Bändern vergeben.

 

Für das Diplom müssen auf

 

KW:     aus den Suffixen von gearbeiteten Stationen mit einem Z-DOK die Worte  „TELEFON“ und  „BRIEF“ gebildet werden

 

Beispiel:

B         -           DL8ZB

R         -           DL6ARI

I           -           DJ6IN

E         -           DL0CEL

F          -           DL1AZI                        Z-JOKER        ...

 

UKW:                          aus den Suffixen von gearbeiteten Stationen mit einem Z-DOK entweder das Wort „TELEFON“ oder das Wort „BRIEF“ gebildet werden.

 

Jedes Rufzeichen darf nur einmal im Diplomantrag erscheinen.

 

VFDB-Stationen mit einem „Z“ im Suffix (z.B. DO3AZ) können pro Begriff einmal als Joker eingesetzt werden, allerdings dürfen diese Stationen nicht mit einem anderen Buchstaben des Suffix gewertet werden.

 

Es gibt keine Band- und Betriebsartenbeschränkungen.

 

Spezielle Antragsformblätter können beim Diplommanager mit Rückporto für einen Standardbrief angefordert werden.

 

Der Diplomantrag  wird mit einer bestätigten Liste vorhandener QSL-Karten (GCR-Liste) und der Diplomgebühr von 5 € an folgende Anschrift geschickt:

 

Hans Brunner, Langobardenstr. 23 in 86836 Untermeitingen

 

Die Diplomgebühr kann auch auf das VFDB-Diplomkonto bei der
Volksbank Stade-Cuxhaven eG
KtNr.: 231749402
BLZ  : 241 910 15
überwiesen werden.

 

Erleichterung für die Diplombeantragung:

 

Verbindungen mit VFDB-Mitgliedern in den Z-Runden, den Z-Contesten und den VFDB-Aktivitätstagen
(wenn diese abgerechnet wurden) sind für den VFDB nachvollziehbar und können mit Logbuchauszug beantragt werden.